Unternehmensgründung Startup gründen

Startup gründen: 7 klassische Fehler

7. Januar 2019

Sie möchten ein Startup gründen und möglichst Fehler vermeiden? Firmenstart.net hat für Sie 7 klassische Fehler aufgelistet.

Tipp 1: Startup gründen – Entwickeln Sie Ihre Idee!

Gute Geschäftsideen stehen und fallen mit einer kontinuierlichen Perfektionierung. Sprechen Sie mit Bekannten und erfahrenen Geschäftsleuten aus verschiedenen Bereichen über Ihre Idee und lassen Sie sich wertvolle Tipps geben. Halten Sie die Augen im Alltag offen und nutzen Sie Inspirationen zur Weiterentwicklung Ihrer Idee!

Tipp 2: Ein guter Businessplan ist die halbe Miete!

Ein Startup gründen und einen guten Businessplan erstellen sind untrennbar. Eine sorgfältig recherchierte Konkurrenzanalyse, eine Standortanalyse und ein ausformulierter Finanzierungsplan hat schon so manchen Start in die Existenzgründung erleichtert.

Tipp 3: Nicht nur die Bank kann ein Kapitalgeber zur Startup-Finanzierung sein!

Der Gang zur Bank ist für viele Gründer der erste Gedanke, wenn es um Startup-Finanzierung geht. Dennoch sind die Möglichkeiten der Finanzierung zahlreich und vielfältig. Investoren, die als strategische Partner bereits zu Beginn Ihr Startup auf Erfolgskurs bringen können, oder auch ein Gründerzuschuss können sinnvolle Alternativen sein.

Tipp 4: Schützen Sie Ihre Geschäftsidee!

Sie haben eine geniale Idee für ein Produkt und möchten nun Ihr eigenes Startup gründen? Unterschätzen Sie nie das Interesse Ihrer Konkurrenten, aufstrebende Startups „vom Markt zu fegen“! Denken Sie daher frühzeitig über Patente und andere Anmeldungen nach, um Ihre Idee zu schützen.

Tipp 5: Scheuen Sie keine Investitionen!

Startup gründen ohne zu investieren? Das kann in den meisten Fällen kaum funktionieren! Besonders im Bereich der Logoerstellung, Website-Erstellung oder bei der Kreation von Flyern versuchen viele Gründer selbst Hand anzulegen. Bedenken Sie, dass die Qualität Ihres Logos und Ihrer Werbemittel den ersten Eindruck ausmachen und langfristig zu einem erfolgreichen Branding verhelfen. Achten Sie daher von Anfang an auf eine ansprechende Außendarstellung, denn im Nachhinein lässt sich ein völlig neues Logo nur schwer in den Köpfen der Kunden verankern.

Tipp 6: Kopieren Sie kein Impressum!

Viele Gründer machen den Fehler und kopieren die Rechtstexte vom Impressum bis zu den AGBs von größeren Firmen, die die Texte mit Sicherheit von mehreren kompetenten Rechtsanwälten erstellen ließen. Warum nicht einfach davon profitieren? Eine Kopie der Texte wäre eine Urheberrechtsverletzung. Darüber hinaus müssen Ihre Rechtstexte ganz individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnitten werden. 

Tipp 7: Startup gründen – Suchen Sie sich einen Mentor!

Sie möchten den Sprung ins kalte Wasser wagen und Ihre eigenen Erfahrungen machen? Das geht vielen Gründern so. Doch häufig kann es sinnvoll und hilfreich sein, wenn Ihnen bei Fragen und Herausforderungen ein erfahrener Mentor mit Rat und Tat zur Seite steht.

 

Sie möchten Ihr Startup gründen und suchen nach professionellen und preiswerten Dienstleistern? Firmenstart.net bietet Ihnen ein exklusives Expertennetzwerk aus den wichtigsten Bereichen für Ihre Existenzgründung.

 

Autor: Pabst Media

Keine Kommentare
prev next